Dorsoduro

ToPublic/sezioni/246_Dorsoduro/007ItaliaVeneziaZattere Dorsoduro umfasst den südlichsten Teil Venedigs und erhielt seinen Namen aufgrund seines stabilen und erhöhten Terrains. Die Insel Mendigola im westlichsten Teil des Sestiere wurde im 7. Jahrhundert rund um die Kirchen Angelo Raffaele und San Nicolò dei Mendicoli besiedelt, geraume Zeit bevor Rialto im Jahr 828 zum Zentrum Venedigs wurde. Die Bebauung setzte sich über die Jahrhunderte fort, und zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert wurden entlang des Canal Grande zahlreiche Kirchen und prächtige Palazzi erbaut; später wurde am Becken von San Marco die Kirche Santa Maria della Salute errichtet, und der Uferstreifen Le Zattere wurde bebaut.
ToPublic/sezioni/246_Dorsoduro/008ItaliaVeneziaZattere Mit der Verlagerung der Accademia in den Gebäudekomplex von Santa Maria della Carità und dem Bau einer neuen Brücke wurde Dorsoduro im 19. Jahrhundert zu einer der beliebtesten Wohngegenden für Ausländer. Lassen Sie sich die atemberaubenden Blicke auf die Lagune vom östlichen Teil nahe Santa Maria della Salute und vom Uferstreifen Le Zattere, der auf die Insel Giudecca blickt, nicht entgehen. Im westlicheren Teil des Sestiere liegen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Bereichen um den Campo Santa Margherita und um die Kirche San Nicolò dei Mendicoli herum.


Im Bezirk Dorsoduro befinden sich einige große Kunstsammlungen, darunter die Peggy-Guggenheim-Sammlung (Kunst des 20. Jahrhunderts) und die berühmte Galerie dell’Accademia; außerdem können Sie in den Kirchen großartige Werke von Paolo Veronese und Giambattista Tiepolo bewundern.

Monumenti e Musei di Interesse

¿CONOCES MÁS INFORMACIÓNES SOBRE ESTE DISCUSIÓN?
Se sei in possesso di informazioni aggiornate o utili sull'argomento saremo lieti di poterle pubblicare. Se poi fossi una gioda turistica o volessi comunque collaborare con il nostro sito come informatore o collaboratore non avere dubbi a contattarci!!

Nome: Mail*: